Erfolgreiche Messeteilnahme auf der COMPOSITES EUROPE 2013

composites europe 2013_030[1]Leichtbau ist das Gebot der Stunde, Verbundwerkstoffe die dafür nötige Schlüsseltechnologie. Den bevorstehenden Boom der innovativen Werkstoffe spiegelte auch die COMPOSITES EUROPE 2013 wieder, die mit einem deutlichen Plus bei Ausstellern (26 Prozent) und Besuchern (30 Prozent) neue Rekordmarken gesetzt hat. 406 Aussteller aus 28 Nationen und 9.100 Besucher kamen vom 17. bis 19. September auf das Stuttgarter Messegelände.

Führenden Hersteller und Verarbeiter von Verbundwerkstoffen, Maschinenhersteller und Forschungsinstitute waren zur achten Auflage nach Stuttgart gekommen. Und erstmalig zählte auch TAMSEN MARITIM als Komplettbearbeiter vielfältiger Bauelemente und Hersteller großer Compositebauteile zu den Ausstellern. Im Fokus der Messe standen in diesem Jahr neue Materialsysteme, integrierte Produktionstechniken und Innovationen für die Anwendungsmärkte.

Wie wichtig Deutschland als Standort für die Composites- und die Anwendungsindustrien ist, zeigte auch die hohe Beteiligung internationaler Branchengrößen auf der Messe. Inmitten des größten europäischen Leichtbau-Marktes Süddeutschland – ist die COMPOSITES EUROPE so dicht an ihren Anwendermärkten wie keine andere Veranstaltung. Zahlreiche Besucher der Messe kam aus dem Automobilsektor, gefolgt von Bereichen Luftfahrt und Erneuerbare Energien (Windkraft).

Die Stimmung auf der COMPOSITES EUROPE zeigte: Die Absatzmärkte für Verbundwerkstoffe ziehen weiter an. Die Zukunftsaussichten der Branche sind zwar differenziert, aber grundsätzlich gut. Entsprechend positiv blickt TAMSEN MARITIM in die Zukunft, die auf der Messe viele wichtige Partner getroffen hat und mit der Zahl der Besucher sehr zufrieden ist.